Das Leben eines Ritters ist geprägt von den ritterlichen Tugenden. Hierzu gehören unter Anderem Tapferkeit, Würde und Treue. Aber auch Zurückhaltung, Demut und Großzügigkeit. Und so verfolgen wir als gemeinnütziger Verein keine wirtschaftlichen Interessen. Sämtliche Gewinne werden der Allgemeinheit wieder zur Verfügung gestellt. Insbesondere durch Erhaltungsmaßnahmen an der Burgruine Königstein.

Während unseres jährlichen Ritterturniers bieten wir seit 2006 zwei Kinderattraktionen an: das Kinderritterturnier sowie das Kinder-Bogenschießen. Die Einnahmen daraus spenden wir an Einrichtungen, die sich um Kinder kümmern. In den letzten Jahren waren dies z.B. das Kinderhospitz Bärenherz in Wiesbaden oder die Aktion Kinderspielplätze in Königstein.

Im Jahr 2011 haben wir das erste mal am Königsteiner Weihnachtsmarkt teilgenommen. Unter unserem Baldachin haben wir heiße Suppe verkauft - passend zum kalten Wetter im Dezember. Der Erlös aus dieser Aktion wurde der Königsteiner Tafel gespendet. Aufgrund des großen Erfolgs waren wir natürlich auch 2012 wieder auf dem Weihnachtsmarkt vertreten.

Nachfolgend einige Berichte und Zeitungsartikel von den Spendenübergaben:

Spende an die K13 Jugendhaus Parcour AG (Kinderattraktionen 2013)

Die Erlöse aus den Kinderspielen während des Ritterturniers 2013 in Höhe von 500 Euro haben wir im November 2013 an die K13 Jugendhaus Parcour AG in Königstein übergeben. Dazu hier der Artikel aus der Königsteiner Woche vom 05.12.2013.

 

Spende an die Aktion Kinderspielplätze (Kinderattraktionen 2011 und 2012)

08.12.2012

Die Erlöse aus den Kinderspielen der Turniere 2011 und 2012 in Höhe von 1.500 Euro haben wir im Dezember 2012 an die "Aktion Kinderspielplätze" in Königstein übergeben. Dazu hier der Artikel aus der Königsteiner Woche vom 13.12.2012.

 

Spende an die Kinderhilfe Königstein (Kinderattraktionen 2009 und 2010)

Die Einnahmen aus den Kinderspielen in den Jahren 2010 und 2011 wurden dem Verein Kinderhilfe e.V. in Königstein gespendet. Hier wird Familien geholfen, die nicht nur in finanzielle Not geraten sind sondern sich auch in einer erschwerten Lebenssituation befinden. Die betroffenen Familien finden Unterstützung im Haushalt, bei behördlichen Angelegenheiten und natürlich bei der Beschäftigung und Versorgung der Kinder.

Wir freuen uns, diese Arbeit mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro unterstützen zu können.

 

Ritter haben ein Herz für Kinder (Kinderattraktionen 2008)

Oktober 2008

Die Besucher mit Kindern des Königsteiner Ritterturniers wissen es bestimmt schon lange, dass die Ritter von Königstein e.V. ein Herz für Kinder haben. Die Aktivitäten wie das Kinderritterturnier und die Kinderbogenbahn sind für die Kinder gedacht. Der kleine Obulus, der dafür entrichtet wird, geht seit zwei Jahren zu Gunsten einer caritativen Kindereinrichtung.

Dieses Jahr hat sich der Verein dafür entschieden, die Summe von 1000 Euro an  das Kinderhospiz „Bärenherz“ in Wiesbaden  zu spenden. Die Idee für diese Einrichtung für schwerstkranke Kinder wurde im Herbst von der „Interessengemeinschaft für Behinderte e.V.“ ins Leben gerufen und 2 Jahre später konnte das Haus in Wiesbaden eröffnet werden.

Im Oktober war es nun soweit, dass eine kleine Abordnung von Rittern und Edeldamen nach Wiesbaden-Erbenheim fuhr, um beim Familientag im Kinderhospiz dabei zu sein. Man muss es sich wie bei einem Fest im Kindergarten oder der Schule vorstellen, die Atmosphäre war sehr entspannt und locker. Nach einer kurzen Vorstellung probierten die Kinder mit Begeisterung die Helme auf oder wollten die Schwerter halten. Auch für eine musikalische Kostprobe wurde gesorgt, denn man hatte auch eine Harfe und eine Drehleier mitgebracht. Frau Schock, eine Mitarbeiterin des Hospizes und gelernte Musikpädagogin, freute sich mit den Familien über die gelungene Bereicherung des Familientages. Und die Ritter hoffen, dass mit ihrer Spende etwas geholfen werden konnte und danken auf diesem Wege auch allen Besuchern, die durch ihren Beitrag dies ermöglicht haben.

Weitere Informationen zum Kinderhospiz “Bärenherz” finden Sie unter www.baerenherz.de

 

 

Ritter retten Burg

18.12.2008

Jedes Jahr im Mai veranstalten die Ritter von Königstein ihr über die Grenzen von Königstein hinaus bekanntes Ritterturnier mit mittelalterlichem Markt. Dieses Jahr findet die Veranstaltung bereits das 10. Mal in Folge statt. Königsteiner und Marktbesucher wissen, dass der Wettergott dem Fest nicht immer wohlwollend gestimmt war. Diese führte zum Teil schon zu den Aussagen: „Ach, die Ritter haben wieder ihr Fest, dann regnet es am Wochenende!“ Dieser Bann schien zumindest in den letzten beiden Jahren teilweise bis ganz gebrochen zu sein, somit konnte ein Plus erwirtschaftet werden.

Schon lange war geplant, der Stadt Königstein eine Spende zum Erhalt der Burgruine Königstein zu geben. Soweit waren sich die Ritter von Königstein e.V. einig. Einzig und allein die Verwendung des Geldes war noch nicht geklärt, da der Betrag explizit zum Erhalt der ehrwürdigen Mauern genutzt werden sollte. Ideen gab es viele, letztendlich entschied die Burg selber. Die Zwillingstourellen des östlichen Vorwerks am Staufischen Palais drohten einzustürzen, somit war schnelles Handeln gefragt. Ausgeführt vom heimischen Bauunternehmen Pfaff wurden Steine abgetragen, wieder neu gesetzt und verfugt. Die beiden Türme sind somit wieder gesichert und den Königsteiner Bürgern bleibt ihre bekannte Frontalansicht der Burg zur Stadt hin erhalten. Die gesamten Kosten dafür trugen die Königsteiner Ritter e.V. und übergaben voll Stolz den Scheck in Höhe von 10.000,-- Euro an Bürgermeister Helm.

Die Ritter hoffen, dass gerade beim 10jährigen Turnierjubiläum der Wettergott milde gestimmt sein wird, damit es wieder ein tolles Familienfest werden kann. Denn wer weiß, vielleicht muss der Burg mal wieder geholfen werden.

Unser 1. Vorsitzender Markus Hohmann (rechts) übergibt den Scheck an Bürgermeister Helm

 

Spende an die Aktion Kinderspielplätze (Kinderattraktionen 2006 und 2007)

Seit 1991 besteht der Verein der „Ritter von Königstein e.V.“ mit dem Gedanken allen Interessierten das
Mittelalter etwas näher zu bringen.

Um den Kleinen auf unserem Ritterturnier etwas Besonderes bieten zu können, haben wir im Jahr 2006
erstmals unser Tourney um das Kinderritterturnier und die Kinderbogenbahn ergänzt. Der Turnierplatz für die Kinder (mit Roland, Wippe und Wurfburg), sowie die Zielscheiben für die Kinderbogenbahn, wurde dabei von uns selber entworfen und angefertigt.

Für einen Obolus von EUR 1,00 für einen guten Zweck, sorgen wir somit für ein Leuchten in
Kinderaugen. Diese Einnahmen von den Kinderattraktionen werden jedes Jahr wieder an Kinder in unseren Region in gemeinnütziger Form weitergeben.

So wurden diese Einnahmen für die Jahre 2006 und 2007 der „Kinderhilfe e.V.“ Königstein in Höhe von EUR 650,00 zur Verfügung gestellt.