Der Pflege, Erhaltung und Weitergabe mittelhochdeutschen Liedgutes, altspanischen Liedsammlungen (Llibre Vermell de Montserrat/Cantigas de Santa Maria), alter Volksweisen und alter Tanzmusik haben sich Ulrike Beyer, Brigitte Hunkel und Christine und Jürgen Michel verschrieben und zur Spielmannsgruppe 'Spîelfroîde' zusammengefunden. Mit Drehleier, Harfe, diversen Flöten von der Garklein bis zur Tenorflöte, Trommel und Streichpsalter spielen sie im Rahmen von großen und kleinen Veranstaltungen, zuletzt bei der 700-Jahr-Feier der Stadt Königstein im HdB, in der katholischen Kirche zu Königstein bei Adventsmeditationen, als Begleitmusikanten der Theatervaganten von Hofheim und natürlich auch bei Lagerleben auf und treffen sich, zur eigenen Freude und zur Qualitätssicherung, regelmäßig zur Probe.


Eine weitere Möglichkeit für alle Mitglieder sich fröhlich zu Wein, Weib und Gesang zu treffen, bietet die Gruppe 'Mayendhîn' die sich auf Wunsch unregelmäßig zusammenfindet, um lustige Tavernen- und zum Teil selbst erdachte Lagerlieder aus den vorhandenen rittereigenen Liedsammlungen anzustimmen.